Training, Coaching, Beratung | 03.01.2022

Wie Sie sich zum Handeln motivieren

Von Brian Tracy

Wenn Sie das Beste aus sich herausholen wollen, müssen Sie Ihr eigener Cheerleader werden. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, zu trainieren und sich dazu anzufeuern, auf höchstem Niveau zu spielen! Die meisten Ihrer – positiven wie negativen – Emotionen werden dadurch bestimmt, wie Sie im Minutentakt mit sich selbst reden. Wie Sie sich fühlen, hängt nicht davon ab, was ihnen passiert, sondern davon, wie Sie die Dinge, die Ihnen passieren, auslegen. Ihre Version der Geschehnisse entscheidet ganz wesentlich darüber, ob diese Sie motivieren oder demotivieren, Ihnen Energie verleihen oder Sie Energie kosten. 

 

Um dafür sorgen zu können, dass Sie motiviert bleiben, müssen Sie ein totaler Optimist werden. Sie müssen den Entschluss fassen, auf die Worte und Handlungen der Menschen und Situationen in Ihrer Umgebung positiv zu reagieren. Sie dürfen nicht zulassen, dass die unvermeidlichen Schwierigkeiten und Rückschläge des täglichen Lebens Ihre Stimmung oder Ihre Emotionen beeinflussen. 

 

Steuern Sie Ihren inneren Dialog 

Wie Sie sich zum Handeln motivieren

Ihr Selbstwertgefühl, also wie sehr Sie sich selbst mögen und respektieren, ist die Basis für Ihre Motivation und Ihr Durchhaltevermögen. Sie sollten daher ständig auf positive Weise mit sich selbst reden, um Ihre Selbstachtung zu steigern. Sagen Sie immer wieder Dinge wie: »Ich mag mich! Ich mag mich!«, bis Sie anfangen, es zu glauben und sich wie ein Mensch mit Hochleistungspersönlichkeit zu verhalten. 

 

Um Zweifel und Angst zu überwinden und motiviert zu bleiben, sollten Sie ständig wiederholen: »Ich schaffe es! Ich schaffe es!« Und wenn Sie gefragt werden, wie es Ihnen geht, sollten Sie stets antworten: »Ich fühle mich großartig!« Egal, wie Sie sich im Augenblick tatsächlich fühlen und was in Ihrem Leben passiert – fassen Sie den Entschluss, fröhlich und beschwingt zu bleiben! Wie Viktor E. Frankl in seinem Bestseller … trotzdem Ja zum Leben sagen – ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager schrieb: »[D]ie letzte menschliche Freiheit [ist die], sich zu den gegebenen Verhältnissen so oder so einzustellen.« Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, sich über Ihre Probleme zu beklagen. Behalten Sie sie für sich. Wie der Redner und Humorist Ed Foreman sagt: »Man sollte anderen nie von seinen Problemen erzählen, weil 80 Prozent der Leute sich ohnehin nicht dafür interessieren und die restlichen 20 Prozent froh sind, dass sie selbst diese Probleme nicht haben.« 

 

Entwickeln Sie eine positive innere Haltung 

In einer 22 Jahre umspannenden Studie an der University of Pennsylvania, zusammengefasst in seinem Buch Pessimisten küsst man nicht, hat Martin Seligman festgestellt, dass die wichtigste Eigenschaft für Erfolg und Glück im Privatleben wie im Beruf 

»Optimismus« ist. Optimisten zeichnen sich offenbar durch vier spezielle Verhaltensweisen aus, die sie durch ständige Übung und Wiederholung erlernt haben.

Erstens suchen Optimisten in jeder Situation das Gute. Was auch schiefgeht, sie suchen immer nach etwas Positivem oder Vorteilhaftem. Und sie scheinen es auch immer zu finden! 

Zweitens halten Optimisten bei allen Rückschlägen und Schwierigkeiten Ausschau danach, was sie aus der Sache lernen können. Sie sind der Ansicht, dass Schwierigkeiten nicht dazu da sind, uns zu hemmen, sondern dazu, dass wir daraus etwas lernen. Sie sind überzeugt, dass in allen Rückschlägen und Hindernissen wertvolle Erkenntnisse stecken, durch die wir wachsen können – und sie sind entschlossen, diese Erkenntnisse zu finden. 

Drittens suchen Optimisten immer nach der Lösung für das Problem. Statt anderen die Schuld zu geben oder zu jammern, wenn etwas schiefgeht, sind sie handlungsorientiert. Sie stellen sich Fragen wie: »Was ist die Lösung? Was kann ich jetzt tun? Wie sieht der nächste Schritt aus?« 

Wie Sie sich zum Handeln motivieren

Viertens denken Optimisten immerzu an ihre Ziele und sprechen ständig darüber. Sie überlegen, was sie wollen und wie sie es bekommen. Sie denken an die Zukunft und daran, wohin sie gehen – nicht an die Vergangenheit und daran, woher sie kommen. Sie blicken immer nach vorne, nie zurück. Wenn Sie Ihre Ziele und Ideale immer wieder visualisieren und auf positive Weise mit sich selbst sprechen, werden Sie sich konzentrierter, stärker, zuversichtlicher und kreativer fühlen. Und Sie werden das Gefühl haben, mehr Kontrolle und persönliche Kraft zu gewinnen. Je positiver und motivierter Sie sich fühlen, desto mehr werden Sie darauf brennen anzufangen, und desto entschlossener werden Sie sein weiterzumachen.  

Über den Autor

Brian Tracy (Solana Beach, Kalifornien/USA) gilt als einer der besten Persönlichkeits- und Managementtrainer der Welt. Jährlich besuchen 350.000 Teilnehmer seine Seminare. Er ist Präsident eines Unternehmens mit über 350 Beratern und Trainern. Seine Bücher und Audioprogramme sind Bestseller und in 17 Sprachen und 38 Ländern erhältlich. Brian Tracy lebt in der Nähe von San Diego, Kalifornien, und hält regelmäßig Seminare und Vorträge in Europa, vorwiegend in Deutschland.