Persönliche Entwicklung, Karriere, Finanzen | 13.04.2021

Beginnen Sie mit Demut

Von Todd Davis

Todd Davis Artikel

Hat Sie ein Mangel an Demut schon einmal davon abgehalten, besser zu werden?  Würden Sie es überhaupt erkennen, dass es an mangelnder Demut lag? Vor allen anderen Charakterqualitäten ist die Demut eine grundlegende Eigenschaft. Es ist wie Salz für Speisen- es bringt die besten Seiten jeder Charakterqualität hervor, die für den Aufbau effektiver Beziehungen erforderlich ist.

Wir verwenden selten das Wort Demut in Verbindung mit Arbeit. Es ist, als hätten die Menschen Angst darüber zu reden, als ob es hinderlich wäre, um wahrgenommen, befördert zu werden und erfolgreich zu sein. Aber laut Professor Dr. Mike Austin, Professor für Philosophie an der Eastern Kentucky University, sind Menschen, die über eine hohe Demut verfügen, „nicht egozentrisch, also haben sie mehr Mut, neue Dinge auszuprobieren“. Das gibt ihnen die Freiheit, Risiken einzugehen. Sie sind nicht gelähmt von der Angst vor dem Scheitern, weil das nicht ihre Hauptsorge ist. „Meiner Erfahrung nach ist das Scheitern eine Vorbedingung für Innovationen. Außerdem sind Menschen mit Demut kooperativer und aufgeschlossener: Sie sind viel mehr daran interessiert, was richtig ist, als dass sie Recht haben.“

Das englische Wort für Demut, „humility“, stammt von dem Lateinischen „humilis“ ab, was wörtlich „gering“ bedeutet. Aber es bedeutet nicht geringes Selbstwertgefühl (zu denken, dass Sie weniger wert sind als andere), oder geringen Mut (nicht zu sagen, was man denkt). Demütige Menschen sind stark. Sie haben ein sicheres Selbstbewusstsein, weil ihre Bestätigung von innen kommt, nicht von außen. Kurz gesagt, sie werden nicht von ihrem Ego kontrolliert.

Betrachten Sie die bescheidenste Person, die Sie kennen. Die Chancen stehen gut, dass er oder sie solide, sinnvolle Verbindungen zu anderen geschaffen hat. Durch meine eigenen Fehler und Mängel habe ich gelernt, dass Demut es mir erlaubt zu sagen: „Ich habe einen Fehler gemacht. Es tut mir leid.“

Die Demut veranlasst mich zu denken: „Was ist heute mit meinen Kollegen los? Brauchen sie meine Hilfe?“ Demut lädt mich ein, mich zurückzunehmen und dafür zu sorgen, dass jeder im Raum Lob erhält - nicht nur ich. Sie sagt mir, dass ich es, egal wie erfolgreich ich bin, nicht alleine getan habe. Demut erinnert mich daran, dass ich in den letzten 30 Minuten gesprochen habe und anderen Zeit zum Reflektieren geben muss. Sie hilft mir, mich über den Erfolg eines anderen zu freuen. Demut lässt mich neugierig bleiben. Deshalb behandle ich die Assistentin mit dem gleichen Respekt wie den CEO. Demut hilft mir zu verzeihen - auch wenn sich die Person, die mir Unrecht getan hat, sich nicht entschuldigt. Sie sagt mir, dass es viele richtige Lösungen gibt, um ein Problem zu lösen. Ich bin dankbar für das, was ich habe. Sie veranlasst mich, um Hilfe zu bitten, wenn ich sie brauche.

Demut hilft mir, auch an andere zu denken. Sie gibt mir den Mut, respektvoll und ehrlich zu einem Kollegen zu sein. Sie verleiht mir die Weisheit, meine Stärken und Schwächen genau zu beurteilen. Demut erinnert mich daran, Geduld mit mir selbst und anderen zu haben - und zu wissen, dass wir alle dabei sind, besser zu werden.

Wenn Sie es ernst damit meinen, besser zu werden - besonders beim Aufbau von Beziehungen, die funktionieren - lade ich Sie ein, Demut auszuprobieren. Ich denke, Sie werden feststellen, dass es perfekt passt.

„Beginnen Sie mit Demut“ ist nur eine der 15 bewährten Strategien, um effektive Beziehungen bei der Arbeit aufzubauen, aus Todd Davis neuem Buch „Werde besser!“ das jetzt im Handel erhältlich ist.

Kerze

Über den Autor

Todd Davis ist Autor von FranklinCoveys neuestem Buch "Werde besser! 15 bewährte Strategien zum Aufbau effektiver Beziehungen im Job", das sich in den USA in weniger als 100 Tagen über 30.000 Mal verkaufte und auf Platz 4 der Bestsellerliste des Wall Street Journals debütierte. Er ist darüber hinaus Koautor von "Die 3 Führungsgespräche. So entfesseln Sie die Talente Ihrer Mitarbeiter" (GABAL 2018).
Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in den Bereichen Human Resources, Talententwicklung, Personalrekrutierung, Vertrieb und Marketing ist er seit über 20 Jahren bei FranklinCovey und derzeit als Chief People Officer und Executive Vice President tätig. Er ist verantwortlich für die weltweite Talentförderung in FranklinCovey Büros in 160 Ländern.
Als ehemaliger Direktor der FranklinCovey Innovations Group leitete Todd die Entwicklung vieler FranklinCovey-Kernangebote, die die weltbekannten Inhalte des Unternehmens enthalten, und trägt zur Entwicklung neuer Angebote bei. Todd war auch als Director of Recruitment bei FranklinCovey tätig und leitete ein Team, das für die Gewinnung, Einstellung und Bindung von Spitzenkräften für das Unternehmen mit über 3500 Mitarbeitern verantwortlich war.
Seit über 25 Jahren hält Davis Keynotes und Vorträge bei führenden Konferenzen für Wirtschaft, Industrie und Verbände, darunter das World Business Forum (WOBI), SUCCESS Live, das Chief Learning Officer Symposium, die Vereinigung für Talentförderung (ATD) und HR.com. Er hat auch bei Firmenveranstaltungen und für Kunden von FranklinCovey Vorträge gehalten, viele davon sind Fortune®-100 und 500-Unternehmen. Seine Themen sind unter anderem Führung, persönliche und zwischenmenschliche Effektivität, Mitarbeiterengagement, Talentmanagement, Changemanagement und der Aufbau von Winning Cultures.
Als angesehener Vordenker und Experte weltweit wurde Davis von zahlreichen Medien interviewt, darunter Fast Company, Harvard Business Review, Inc., Thrive Global und Monster. Davis war Mitglied des HR.com-Beirats für das Institute of Human Resources und ist Mitglied der Association for Talent Development (ATD) und der Society for Human Resource Management (SHRM).