Wirtschaft, Gesellschaft | 02.09.2021

Was können Unternehmen tun, um ihrer (globalen) Verantwortung gerecht zu werden?

Durch die Globalisierung wirkt sich unternehmerisches Handeln in nie dagewesenen Dimensionen auf die Umwelt und die Lebens- und die Arbeitsbedingungen von Milliarden von Menschen aus. Dabei ist keine andere große Industrienation so intensiv in internationale Lieferketten eingebunden wie Deutschland: Allein im Jahr 2018 machten die rund 320.000 deutschen Export-Unternehmen einen Umsatz von 1,32 Billionen Euro.

Viele Unternehmen sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Mit Veröffentlichung der Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte haben unternehmerische Sorgfaltspflichten Eingang in nationale Strategien, Brancheninitiativen und auch nationale oder internationale Rechtsvorschriften gefunden. Neben der Achtung von Menschenrechten stehen dabei insbesondere die Auswirkungen unternehmerischer Tätigkeit auf Klima und Umwelt im Fokus. Manche Firmen nehmen ihre Verantwortung allerdings noch nicht zur Genüge wahr.

Was können Unternehmen tun, um ihrer (globalen) Verantwortung gerecht zu werden?

Daher hat der Bundestag am 11.06.21 das Lieferkettengesetz verabschiedet. Ziel ist es, den Schutz der Menschenrechte in globalen Lieferketten zu verbessern. Mit dem Lieferkettengesetz will Deutschland noch vor Ablauf des Jahres seine Unternehmen zu mehr sozialer Verantwortung verpflichten.

Die manager lounge beleuchtet diesen Themenblock mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller und Epson-Deutschland-CEO Henning Ohlsson.



Sie sprechen in der Online-Konferenz am 9. September mit manager-magazin-Redakteurin Mirjam Hecking unter anderem über diese Fragen:

  • Was bedeutet das Gesetz für die deutsche Wirtschaft? Drohen Wettbewerbsnachteile?
  • Warum brauchen wir ein Sorgfaltspflichtengesetz statt einer freiwilligen Selbstverpflichtung, wie bspw. der Grüne Knopf?
  • Was können Unternehmen darüber hinaustun, um Verantwortung für ihre Produktion zu übernehmen, das Klima zu schützen und ihre CO2-Emissionen zu kompensieren? Wie funktioniert bspw. die Allianz für Entwicklung und Klima?


Die Teilnahme ist kostenlos. Hier geht’s zur Anmeldung als Gast. 

 

Über den Anbieter

manager lounge logo

Die manager lounge ist ein branchenübergreifendes Netzwerk für Führungskräfte, die sich auf Augenhöhe begegnen und austauschen wollen. Als wichtiger Impulsgeber unterstützt die manager lounge bei der kontinuierlichen persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. https://www.manager-lounge.com/