Persönliche Entwicklung, Karriere, Finanzen | 21.07.2021

Das richtige Setting für Online-Bewerbungsgespräche

Von Monika Matschnig

Ein Vorstellungsgespräch per Video-Chat funktioniert nach anderen Regeln als ein Präsenztermin. Neben vielen anderen Faktoren ist auch das richtige Setting wichtig – es ist Ihre räumliche Bewerbungsmappe! 

 

So wie Sie mit zerknitterten Bewerbungsunterlagen oder einem schlecht formatierten Lebenslauf von vornherein Minuspunkte sammeln, kann auch ein unprofessionelles Setting beim digitalen Jobinterview den berühmten ersten Eindruck direkt verschlechtern. 

 

Auf einige Regeln und No-Gos sollten Sie daher unbedingt achten: 

 

  • Wählen Sie auf keinen Fall einen drehbaren Stuhl! Ihre Nervosität, die bei einem Bewerbungsgespräch völlig normal ist, könnte sich sonst leicht in einer unruhigen Sitzhaltung widerspiegeln. 

 

  • Achten Sie auf einen neutralen Hintergrund! Auch zu einem Livegespräch bringen Sie ja kein Fotoalbum mit. Vermeiden Sie daher zu persönliche Accessoires im Blickfeld oder generell einen sehr unruhigen Hintergrund. Vor einer weißen, kahlen Wand sollten Sie allerdings auch nicht sitzen. Ideal ist beispielsweise ein aufgeräumtes Arbeitszimmer. Je nachdem, für welchen Job Sie sich bewerben, kann man durchaus das ein oder andere Accessoire einsetzen, das Ihre Persönlichkeit widerspiegelt und ein möglicher Anknüpfungspunkt für ein wenig Small Talk zu Beginn des Gesprächs sein kann. 

 

  • Optimieren Sie Ihre Wirkung durch eine gute Beleuchtung. Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit indirektem oder diffusem Licht von vorne und leicht von unten. 

 

  • Auf mögliche Spiegelungen achten! Spiegel, Fensterscheiben oder Glastüren im Hintergrund können ungünstige Reflexionen verursachen. 

 

  • Geben Sie Störfaktoren keine Chance! Klingelnde Handys, Mitbewohner oder Familienangehörige, die ins Zimmer platzen, oder Ihre Katze, die auf den Schreibtisch hüpft, sind während eines Vorstellungsgesprächs absolute No-Gos. Schotten Sie sich für die Dauer Ihres Gesprächs komplett ab. 

Über den Autor

Monika Matschnig lebt, was sie lehrt. Die ehemalige Leistungssportlerin und diplomierte Psychologin ist seit fast 20 Jahren mit ihrem Unternehmen „Wirkung. Immer. Überall.“ als führende Expertin für Körpersprache und Wirkungskompetenz international erfolgreich und wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Ihre mitreißenden, maßgeschneiderten und interaktiven Vorträge, Seminare und Coachings begeistern Teilnehmer in Präsenzveranstaltungen oder remote. Sie überzeugt durch ihre Eloquenz, durch innovative Didaktik und nicht zuletzt durch fundiertes Fachwissen. Sie fungiert als Gastrednerin an mehreren Universitäten und ist gern gesehener Gast in TV-Talkrunden: Ihre pointierten Analysen von Prominenten, Politikern und Entscheidungsträgern werden geschätzt und zugleich gefürchtet. Zu Ihren Kunden zählen Unternehmen, Manager, Führungskräfte und alle, die ihre Wirkung verbessern müssen.